Brasserie Le Faubourg

bezirzt

Brasserie Le Faubourg im Sofitel am Kurfürstendamm

„gebackenes bio wachtelei – petersilienwurzel – radicchio treviso – walnusspesto“ oder wie wäre es für die Nichtvegetarier mit einem „gebratenen skrei – kohlrabi – karotten-kartoffelschnitte – rettich – grünkohlschaum“? Klingt gut? Dann habe ich für alle Gourmets und die, die es werden wollen einen Tipp! Verkneift euch die nächsten Pizzen und Burger und geht stattdessen einmal in die Brasserie Le Faubourg.

Ein Meer an tiefhängenden Leuchten und eine Schar an Servicekräften hieß uns vergangenen Donnerstag in der Brasserie Le Faubourg im Sofitel am Kurfürstendamm willkommen. Das französische Restaurant im 5-Sterne-Hotel stellte seinen bisherigen Souschef Felix Mielke als neuen Chef de Cuisine vor und lud zu diesem Anlass ausgewählte Gäste zum Probeessen der Extraklasse ein. Ich koche zwar wahnsinnig gerne und beschäftige mich als Vegetarierin ziemlich viel mit Essen, aber was Haute Cuisine betrifft, bin ich zugegebenermaßen nicht sehr bewandert. Umso mehr, und Florian sei Dank, habe ich mich gefreut, mich zu den glücklichen Essern zählen zu dürfen.

Auch wenn ich als Fleischverweigerer nicht alles probieren konnte, kam ich in den Genuss von diversen hübschen Häppchen mit bunten Saucentüpfchen und fluffigen Schäumchen. Sattes Grün im Zwischengang, warmes Orange und dunkles Braun im Dessert – als optisch trainierter Mensch, das bringt das Kunstgeschichtsstudium so mit sich, hat mich das Anschauen schon zufriedengestellt.

Kulinarisch konnte ich aber nicht nur das ein oder andere Gläschen Riesling und Chapelle de la Trinité zu viel genießen, sondern kam dann beim Dessert ganz auf meine Kosten. Ich glaube, ich habe die zwei (!) leckersten Desserts meines Lebens gegessen, und das auch noch umsonst. Die süßen Kunstwerke waren irgendwas mit Orange und dann noch so ein leckeres Schokoding.  Ihr wisst, Namen sind Schall und Rauch – grandios geschmeckt hat es jedenfalls.

Leider habe ich keine Fotos gemacht, aber ich empfehle einerseits das Studium dieser Karte und andererseits den Besuch zur Mittagszeit, dann gibt es nämlich bezahlbare Menüs. Bon appétit !

Screenshot 2014-04-07 14.00.01

 

Brasserie Le Faubourg

Sofitel Berlin Kurfürstendamm
Augsburger Straße 41
10789 Berlin

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s